Wasserstrahlschneiden

Wasserstrahlschneiden bietet präzises Schneiden von Stählen ohne die negativen Einflüsse von Wärme.
Besonders zu empfehlen bei Teilen und Materialien die spannungsfrei bleiben müssen, um die angestrebte Lebensdauer und Sicherheit zu gewährleisten. Ein Spannungsarmglühen nach dem Schneiden entfällt somit. Durch die Präzision des Wasserstrahlschneidens kann eine mechanische Bearbeitung bei vielen Bauteilen entfallen.

Technologie:

CNC-Wasserstrahlschneiden
Hochdruck-Wasserstrahlschneiden ist ein alternatives und ergänzendes Trennverfahren der traditionellen mechanischen und thermischen Verfahren. Eine Öl-Hydraulikpumpe erzeugt den notwendigen Ölbetriebs- druck (200 bar) der über einen oszillierenden Öl / Wasserzylinder im Verhältnis 20:1 auf das Wasser übersetzt wird. Damit lässt sich ein Wasserdruck von bis zu 4.000 bar erzeugen, der durch eine 0,10 bis 0,35 mm feine Saphierdüse fokussiert wird. Die Strahlgeschwindigkeit beträgt ca. 800 m/s, dies entspricht ungefähr der 2,5fachen Schallgeschwindigkeit.

Zur Verbesserung der Schnittleistung wird dem Wasser ein abrasives Medium (Granatsand) beigemischt. Der Wasserstrahl hat dabei die Aufgabe, das Abrasivmittel zu beschleunigen. Mit dem Abrasiv-Wasserstrahl können die unterschiedlichsten Materialien geschnitten werden:

  • Stahl,
  • Edelstahl,
  • Buntmetalle (Messing, Kupfer, Bronze, etc.),
  • Leichtmetalle (Aluminium, Titan)
Bei Fragen bezüglich unserer Dienstleistungen im Bereich Wasserstrahlschneiden nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf:

Armaturen Winters GmbH
Stahlbau, Schweissfachbetrieb, Gitterroste
Otto-Hahn-Str 12, 50181 Bedburg
Tel.: 02272 / 2038 oder Fax: 02272 / 2039

Für eine Anfrage per Mail nutzen Sie bitte das Kontaktformular oben im Menü unter Kontakt.